Detailansicht

Neulingslehrgang der Schiedsrichter endet sehr erfolgreich

Schwalm-Eder - Unter dem Motto "Alle wissen wo sein Auto steht. Er pfeift drauf." führte die Schiedsrichtervereinigung Schwalm-Eder wieder einen Ausbildungslehrgang durch, um neue Köpfe für ein interessantes und abwechslungsreiches Hobby zu gewinnen.

Unserem Motto sind 17 neue Schiedsrichter gefolgt und diese heißen wir herzlich Willkommen in unserer Vereinigung.

Am 09. Februar fanden sich 22 Interessenten am Sportplatz in Obermöllrich ein, die alle schon etwas mit dem Fußball zu tun hatten, zumeist als ehemalige oder noch aktive Spieler, die auch Regelkenntnisse besitzen. Ganz unterschiedliche Motive hatten sie zur Anmeldung für den Lehrgang bewogen, sei es, dass sie die Schiedsrichtertätigkeit als spannende Herausforderung einschätzten, dass sie als Spieler verletzungs- oder altersbedingt nicht weiter aktiv sein konnten und dem Fußball verbunden bleiben wollten, dass sie dem Verein bei der Sollerfüllung helfen oder auch es besser als mancher aktive Schiedsrichter machen wollten. An dem Lehrgang nahmen 13 Erwachsene und 9 jugendliche Interessenten teil; die Altersspanne lag zwischen 13 und 50.

Bei der Vermittlung der Grundregeln merkten die Teilnehmer schnell, dass Ihnen die für den Schiedsrichter bedeutsamen Detailkenntnisse des Regelwerks doch nicht so geläufig waren. Hier trugen die Praxiserläuterungen der Referenten und Videosequenzen dazu bei, Verständnis für so manche Schiedsrichterentscheidung zu gewinnen, die früher auf oder neben dem Platz noch heftig kritisiert worden war. In 10 Stunden, verteilt auf 2 Tage, wurden in einer Präsenzschulung die wesentlichen Fußballregeln vermittelt und auch die Fragebogentechnik geschult.

Am Schluss des ersten Lehrgangstages mussten die Teilnehmer die erste Prüfung ablegen; es galt, auf dem Sportplatz in vorgegebenen Zeitintervallen eine Strecke von insgesamt 1.500 m zu laufen. Diesen Test bestanden bei recht angenehmen Lauftemperaturen alle Teilnehmer mit Bravour.

Anschließend hatten die Teilnehmer 13 Tage Zeit, sich die weiteren Fußballregeln im Selbststudium zu erarbeiten und den an den Präsenztagen vermittelten Stoff zu vertiefen. Hierzu wurde das eLearning-Portal des DFB zur Verfügung gestellt, was auch ausgiebig genutzt wurde.

Schließlich stellten sich am 23. Februar 20 Teilnehmer der Herausforderung und bestanden die Prüfung mit 30 zu beantwortenden Regelfragen mit teilweise hervorragenden Ergebnissen; so gelang es Makram Nakad vom TSV Remsfeld, alle Fragen vollständig richtig zu beantworten. Die Schiedsrichtervereinigung Schwalm-Eder kann nunmehr 17 neue Schiedsrichter in ihren Reihen begrüßen; die 3 weiteren neuen Schiedsrichter gehören zur Schiedsrichtervereinigung Kassel.

Der Vorstand des TSV 05 Remsfeld gratuliert Makram Nakad und Tim Göbel recht herzlich zur bestanden Prüfung beim Schiedsrichter-Neulingslehrgang 2019.

Somit haben wir zwei neue junge Schiedsrichter die mit dafür sorgen, dass unser Pflichtsoll erfüllt und der laufende Spielbetrieb im Schwalm-Eder-Kreis unterstützt wird.

 

Der Vorstand

Das könnte Sie auch interessieren:

Am Sonntag den 10. März starten die Senioren Fußballer in die Rückrunde der Kreisliga B.

Beide Mannschaften treten zu Hause gegen den TSV Holzhausen...

Weiterlesen

BW Ascherode II - TSV 05 Remsfeld II 2:1 (0:0)

Weiterlesen

BW Ascherode I - TSV 05 Remsfeld I 1:2 (0:1)

Weiterlesen